Cookie Hinweis

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Dich immer weiter verbessern. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website findest Du in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Anmeldung



Bitte melde Dich mit Deiner E-Mail, Benutzernamen oder Mitgliedsnummer an.

Mit meiner Anmeldung akzeptiere ich Cookies und die Datenschutzbestimmungen des LSV Hamburg e.V.

Jetzt Mitglied werden



Profitiere von unserem großen Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten und werde noch heute Mitglied des LSV Hamburg e.V.

Mehr zum Thema Mitgliedschaft

Oder direkt zur Anmeldung
Update: Aktiver Meeresschutz...
Es tut sich was!
Ein Artikel von Dieter Z.
Veröffentlicht am 25.06.2022 um 21:06:00 Uhr

Folge uns

Was ist zwischenzeitlich passiert?
1) Auf der Verbandsebene mit Schleswig-Holstein hat sich eine Gruppe aus Fachleuten und engagierten Tauchern gefunden, um die sogenannten "TaMos" (Taucher-Monitorings) aufleben zu lassen in der Ostsee und den Binnengewässern. Auch das GEOMAR Institut zeigt sich kooperativ.
Hierbei geht es primär darum, bei einem Tauchgang die jahreszeitlichen Ausdehnungen der Seegrassfelder zu erfassen. Dazu soll es in 2023 ein Wochenendseminar vor Ort geben, um die interessierten Taucher zu schulen.

2) Mein Vorhaben, in Dragonera/St.Elm-Mallorca das Naturschutzgebiet zu erkunden und Abstimmungen mit SaveTheMed.Org zu verfolgen, musste ich leider wegen Covid Infektion auf den (vorläufigen) Herbst verschieben :-(.

Ja - man braucht einen langen Atem (und Zeit), solche Dinge umzusetzen... Aktuelle Corona-Nachwirkungen, wie z.B. Reiseprobleme durch Personalmangel mit zahlreichen Flugstornierungen machen solche Pläne nicht einfacher.
Gleichwohl sind alle sensibilisiert und motiviert. Wir werden das auch bei unseren Tauchurlaub im November am Roten Meer mit der aufgeschlossenen Tauchbasis von ORCA in der Gassous Bay weiterverfolgen und berichten.

> Das Einfachste, was wir alle tun können ist: bei einem Strandspaziergang oder Tauchgang einfach den rumliegenden Plastik einzusammeln und zu entsorgen!

Wer immer sich für diese Thematik interessiert, ist herzlich eingeladen, mich zu kontaktieren! LG Dieter Zimmermann
Bilder zum Artikel
Kommentare von Mitgliedern
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.